BESTE AUSSICHTEN MIT
ERNEUERBAREN ENERGIEN.

0
Windenergie
0
Photovoltaik
0
Bioenergie

Unser Unternemen.

Wie soll die Energieversorgung der Zukunft aussehen?

Die deutsche Bundesregierung hat sich mit dem neuen Bundes-Klimaschutzgesetz (KSG) ehrgeizige Ziele gesetzt. Das novellierte Gesetz hebt das deutsche Treibhausgasminderungsziel für das Jahr 2030 auf minus 65 Prozent (bisher -55%) gegenüber 1990. Bis 2040 müssen die Treibhausgase um 88 Prozent gemindert und bis 2045 Treibhausgasneutralität verbindlich erreicht werden. Zudem sieht der European Green Deal vor, dass die EU bis 2050 klimaneutral wird.

Exakte Prognosen über die mögliche zukünftige Entwicklung des Energiesystems sind angesichts des langen Zeithorizonts kaum möglich.
Was aber sicher feststeht, ist: Um diese energie- und klimapolitischen Ziele zu erreichen, ist ein grundlegender Umbau des Energiesystems erforderlich, der nahezu alle Bereiche der Volkswirtschaft betrifft. Und Deutschland wird das Tempo seiner Energiewende deutlich erhöhen müssen, um die Klimaziele einzuhalten.

Seit über 25 Jahren hat die EnerVest AG den Nachhaltigkeitsaspekt fest in ihren Unternehmensleitlinien verankert. Wir sind von der Idee getrieben, durch den Ausbau Erneuerbarer Energien unseren wichtigen Beitrag auf dem Weg zur Reduktion der Treibhausgasemissionen zu leisten. Wir wollen Deutschland grüner machen.

Unser Erfolg ist das Resultat jahrelanger Branchenerfahrung.

Unsere Projekte tragen aktiv zum Klimaschutz bei. Wind- und Sonnenenergie sind die wichtigsten erneuerbaren Energieträger. Daneben leistet aber auch die Biomasse einen wertvollen Beitrag zur nachhaltigen Energieversorgung.

Unser Ziel beinhaltet einen weitläufigen Ausbau von Windenergie-, Photovoltaik- und Bioenergieprojekte für den Eigenbestand unter dem Dach der EnerVest AG. Somit erhöhen wir schrittweise den Kraftwerkbestand und unser elektrisches Gesamtleistungsvolumen.
Unser Arbeitsschwerpunkt liegt auf wirtschaftlich hochrentablen Projekten aus den Bereichen Windenergie und Photovoltaik, die eine Gesamtkapitalrendite von mindestens 10% erwarten lassen.
So können wir…

So können wir…
… das wirtschaftliche Potenzial des liberalisierten, europäischen Strommarktes langfristig effizienter nutzen.
… direkt von den steigenden Stromkosten profitieren.
… über den Stromverkauf zu Marktbedingungen höhere Renditen erzielen.

Seit über 25 Jahren bauen wir Kraftwerkbestände im europäischen Markt aus.
Wir haben die rasante Entwicklung der Branche und ihre Professionalisierung in den letzten Jahren hautnah miterlebt. Heute können wir mit Recht behaupten, dass wir über das notwendige Know-how verfügen, die Stärken und Schwächen des Marktes kennen und um sein enormes ökonomisches Potenzial wissen.

Milestones.

Kompetenz durch Erfahrung.

Die Wurzeln der 2001 gegründeten Gesellschaft reichen bis in die Mitte der neunziger Jahre zurück. Die Branche stand noch am Anfang ihrer Entwicklung, als die Unternehmensgründer bereits die Zeichen der Zeit richtig erkannt und ihre erste Windenergieanlage realisiert haben.

Was als Kapitalanlagestrategie begann, entwickelte sich rasch zu einem lukrativen Geschäftsmodell, dessen Erfolg sich bis heute unverändert fortgesetzt hat. Inzwischen haben wir verschiedenste Projekte verwirklicht und dabei ein Investitionsvolumen im dreistelligen Millionenbereich bewegt.

1996Gründung von EnerVest
Hannes Hofer (Aufsichtsrat) & Michael Scholz (CEO)
Erste Windenergieanlage
2000Gründung EnerVest AG München
2012Erste Photovoltaikanlage
2020Erstes Blockheizkraftwerk
1996Gründung von EnerVest
Hannes Hofer (Aufsichtsrat)
& Michael Scholz (CEO)
Erste Windenergieanlage
2000Gründung EnerVest AG
München
2012Erste Photovoltaikanlage
2020Erstes Blockheizkraftwerk

Geschäftsmodell.

Nachhaltiges Wirtschaften ist fest in unserer Unternehmenskultur verankert

EIGENE
WINDPARKS

BETEILIGUNG
ÜBERNAHME

STRUKTURIERUNG
SANIERUNG
REPOWERING

VERKAUF VON
STROM

Aktivitäten.

Wind & Sonne in Europa

EnerVest setzt auf einen Mix aus Erneuerbaren Energien.

Unser geografischer Fokus liegt auf den Wachstumsmärkten innerhalb der EU, insbesondere auf den Ländern Deutschland, Österreich, Frankreich, Belgien und Schweden.

Hier sind wir ständig auf der Suche nach interessanten Windenergie- und Photovoltaikprojekten.

Bei der Entwicklung von Projekten ist die räumliche Nähe zum geplanten Standort ein wichtiger Erfolgsfaktor. Sie sichert nicht nur kurze Wege zu unseren Projektpartnern, sondern garantiert auch die effiziente Einbindung lokaler Kompetenzträger.

EnerVest unterhält Niederlassungen in den europäischen Zielmärkten und pflegt enge Kooperationen mit mehreren lokalen Planungsbüros.

Durch Vermarktung von Co2- freier Energie (Strom und Wärme), langfristig stabile Einnahmen zu generieren.

Vorstand.

Michael Scholz EnerVest AG Vorstand

Michael Scholz

Vorstand

E-Mail michael.scholz@enervest.eu

Michael Scholz, geb. 17.7.1968, aus Gräfelfing bei München investiert und plant seit 1995 in erneuerbare Energie Projekten, hat die EnerVest AG mitgegründet und ist seit 2007 deren Vorstand.

Seitdem ist Herr Scholz maßgeblich an der Projektentwicklung von mehr als 700 MW beteiligt gewesen. Neben Deutschland sind von ihm Projekte auch in Belgien, Frankreich, Schweden, Äthiopien entwickelt worden.

Herr Scholz versteht sich als ehrlicher Mittler für erneuerbare Energien Projekte zwischen Grundstücksbesitzern, Projektierern, Anwohnern, Behörden und dem Umweltschutz, mit dem Ziel einen effizienten Projektablauf zu gewährleisten und alle Beteiligten mitzunehmen.

Die Enervest Gruppe betreibt von Ihrem Hauptsitz in München ein Portfolio von 50 Windenergieanlagen mit über 100 MW Kapazität, dass sich ständig weiterentwickelt und in den nächsten Jahren repowert werden wird. Zusätzlich entwickelt Enervest aktuell ein Portfolio von 90 MW Windprojekten und 150 MW Solarprojekte in Deutschland, auf Korsika und in Spanien und wird diese im Jahr 2022 und 2023 in Betrieb nehmen.

Herr Scholz besitzt einen Abschluss als Diplom Betriebswirt an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Aufsichtsrat.

Hannes Hofer Aufsichtsrat EnerVest AG

Hannes Hofer

Aufsichtsrat

Treten Sie mit uns in Kontakt.

Neue Projekte

Projektpartner

Projektkooperationen